sprechende Bäume

sprechende bäume

27. Oktober 2017 | Fux

ausgefuxte Masken aus Lehm

Der Wald lebt! Oh ja, und wie! Mit diesen Masken aus Lehm bekommt der Wald oder besser gesagt seine Bäume ein Gesicht oder eine andere Verzierung. Ein bisschen eine gruselige Idee, wie es scheint, aber vor allem eine echt coole Idee, die man super gut (auch mit ganz kleinen und/oder ungeduldigeren) Kindern umsetzen kann. Denn es geht wie immer ausgefuxt schnell und einfach.

Du brauchst nur:

  • Lehm
  • Messer
  • Wasser
  • Waldmaterial

Den Lehm schneide ich in flache oder würfelförmige gleich grosse Teile, bevor ich ihn ins (lauwarme) Wasser einlege. Nach ca. 5 Minuten kann ich die Lehmteile herausnehmen und den Kindern verteilen. Sie entscheiden dann, an welchem Baum der Lehm angeklebt werden soll und ich unterstütze sie beim befestigen. Beim formen und verstreichen hilft es mir, wenn ich meine Hände immer wieder nass mache. Wenn ich zufrieden bin, suche im im Wald Material zusammen. Das brauche ich dann, um meine Maske zu verzieren.

Sehr einfach, aber dafür umso schöner, welchen Effekt ich damit erzielen kann. Aber schaut selbst in der Bildergalerie.

Lehm kann man übrigens zum Beispiel im Hornbach oder auf amazon kaufen. 

Viel Spass im Wald beim Nachmachen.

gruselige Grüsse
ausgefuxt

Teilen mit:

kommentare: 4

ausgefuxt kommentieren

Kommentar verfassen

aktuelle blogs

ausgefuxt auf Facebook

ausgefuxt auf Twitter

ausgefuxt auf Instagram